Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie ist eine sanfte manuelle Form der Körperarbeit. Sie wirkt tiefgreifend sowohl auf struktureller als auch auf emotionaler Ebene.

Der Craniosacrale Rhythmus ist ein körpereigener Puls. Dieser entsteht durch den Fluss der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (des sogenannten Liquors) und ist im ganzen Körper spürbar.

Bei den Behandlungen erfühle ich als Therapeutin Einschränkungen dieses Pulses mit den Händen und unterstütze durch sanfte Handgriffe den freien Fluss.
Die Craniosacrale Behandlung wirkt harmonisierend und selbstregulierend auf alle wichtigen Körpersysteme, beispielsweise das Nerven- oder Hormonsystem.

Craniosacrale Therapie hat sich unter anderem bewährt bei:
· Ischias- und Rückenbeschwerden
· Verspannungen aller Art
· Unruhe, Erschöpfung und Schlafstörungen
· Migräne und Spannungskopfschmerzen
· Tinnitus

Als sanfte Methode eignet Craniosacrale Therapie sich auch besonders gut für Schwangere, Frauen nach der Geburt und Säuglinge.

Behandlungskosten:
Die Behandlung dauert eine Stunde und kostet 75 €.
Private Krankenkassen und Beihilfestellen erstatten die Behandlungskosten in der Regel ganz oder teilweise.